Jugend-Olympiamannschaft pünktlich in Nanjing gelandet

Mit 82 Athletinnen und Athleten ist die Deutsche Jugend-Olympiamannschaft am Mittwoch bei Nieselregen, aber angenehmen 27 Grad in Nanjing gelandet.

Die Trikotfarbe Grün dominierte am Lukou International Airport in Nanjing. Das Foto zeigt aber nicht die deutschen Athleten, sondern die Jugendlichen aus Litauen, die im gleichen Lufthansa-Flieger ankamen. Foto: NYOG
Die Trikotfarbe Grün dominierte am Lukou International Airport in Nanjing. Das Foto zeigt aber nicht die deutschen Athleten, sondern die Jugendlichen aus Litauen, die im gleichen Lufthansa-Flieger ankamen. Foto: NYOG

Pünktlich um 11.07 Uhr Ortszeit setzte der Flug LH 780 auf chinesischem Boden auf. Nicht an Bord waren Schwimmerin Patricia-Lucia Wartenberg (Wassersportfreunde Hannover) und Tischtennisspielerin Chantal Mantz (SV DJK Kolbermoor), die erst vor wenigen Tagen für die erkrankte Nina Mittelham (TuS Bad Driburg) nachgerückt war, aber nun wegen einer Schulterverletzung ihren Start ebenfalls absagen musste. Trotzdem wird sich die Jugend-Olympiamannschaft nicht reduzieren, denn auf der Nachrückerliste des Tischtennis-Weltverbandes steht erneut eine Deutsche: Yuan Wan (17) vom Bundesligisten Bingen/Münster-Sarmsheim. Sie machte just in diesen Tagen Urlaub in China und setzte sich noch am Mittwoch in den Zug, um die 14-stündige Reise nach Nanjing anzutreten. Schwimmerin Wartenberg reist am Freitag, einen Tag vor der Eröffnungsfeier, an und komplettiert die Deutsche Jugend-Olympiamannschaft. Sie nimmt zuvor noch an der Freiwasser-EM in Berlin teil.

Auf dem Flughafen von Nanjing wurden die 82 Athletinnen und Athleten sowie die knapp 50 Betreuerinnen und Betreuer von Chef de Mission Bernhard Schwank und Sabine Krapf in Empfang genommen. Das Duo hatte das deutsche Teamquartier im Olympischen Dorf seit Montag aufgebaut. Beäugt von zahlreichen Fotografen und mehreren Kamerateams, machte sich die Deutsche Jugend-Olympiamannschaft in sechs Bussen auf den 45-minütigen Weg vom Flughafen ins Dorf. „Auch das trübe Wetter kann die gute Laune der Mannschaft nicht beeinträchtigen. Alle sind wohlauf ins Dorf eingezogen, und man spürt die Vorfreude. Am Abend sind bereits die ersten Trainingseinheiten absolviert worden“, berichtete Bernhard Schwank.

Eingezogen ist die Mannschaft in ein 27-stöckiges, neu errichtetes Hochhaus. Es trägt die Nummer E8 im Olympischen Dorf.

Splitter von den Olympischen Jugendspielen

GEBURTSTAG
In den 17. Geburtstag ist Diskuswerfer Clemens Prüfer (SC Potsdam) in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch geflogen. Auf dem Lufthansa-Flug LH 780 gratulierte Benny Folkmann, der stellvertretende Chef de Mission, und überreichte ihm als Geschenk und Glücksbringer für die Jugendspiele das DOSB-Maskottchen Trimmy.

ALLES IN GRÜN
Die Farbe Grün dominierte auf dem Lufthansa-Flug LH 780 von Frankfurt/Main nach Nanjing. Zahlreiche Athletinnen und Athleten waren an Bord der Maschine, unter anderem aus Belgien, Irland, Polen, Griechenland, Portugal, Norwegen, Ungarn, Ukraine, Rumänien, San Marino, Mexiko, Litauen und Kanada. Die größte Mannschaft stellte jedoch der DOSB mit rund 130 Athleten und Betreuern mit ihrer grünen Reisekleidung. Dazu kamen mehrere Dutzend Litauer – ebenfalls in Grün.

DOPINGKONTROLLE
Kaum waren die Athletinnen und Athleten im Olympischen Dorf in Nanjing angekommen, standen die Dopingkontrolleure vor der Tür und baten zwei Nachwuchssportler zur Kontrolle. Wie eine Dopingkontrolle abläuft, ist Teil des E-Learning-Prozesses der NADA gewesen, den alle Sportlerinnen und Sportler vor den Spielen absolvieren mussten.

YOGGER
Mit Ankunft im Olympischen Dorf erhielten alle Athletinnen und Athleten sowie alle Betreuer einen YOGGER, einen kleinen elektronischen Schlüsselanhänger. Mit ihm können Kontakte ausgetauscht werden und Informationen aus den Workshops des Kultur- und Bildungsprogramms gesammelt werden.

(Quelle: DOSB)


  • Die Trikotfarbe Grün dominierte am Lukou International Airport in Nanjing. Das Foto zeigt aber nicht die deutschen Athleten, sondern die Jugendlichen aus Litauen, die im gleichen Lufthansa-Flieger ankamen. Foto: NYOG
    Die Trikotfarbe Grün dominierte am Lukou International Airport in Nanjing. Das Foto zeigt aber nicht die deutschen Athleten, sondern die Jugendlichen aus Litauen, die im gleichen Lufthansa-Flieger ankamen. Foto: NYOG

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.